Aktuelle Veranstaltungen

Thema: "Sicherheitskultur auf allen Ebenen"

Die Plattform Patientensicherheit veranstaltet in Kooperation mit dem Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) und dem Institut für Ethik und Recht in der Medizin eine Tagung zum Thema: "Sicherheitskultur auf allen Ebenen."

  • Termin: Donnerstag, 14. November 2019, 09.00 - 18.00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Krankenhaus Nord - Klinik Floridsdorf

Im Rahmen der Tagung findet die feierliche Preisübergabe des diesjährigen Austrian Patient Safety Awards » statt.

Programm » (pdf)

Kurzbeschreibung der Workshops

Workshop 1:

Effektiv kommunizieren für mehr Patientensicherheit
Moderation: Mag. Christoph Schmotzer, Gesundheit Österreich, GmbH

In diesem Workshop sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufgerufen einleitend Erfahrungen und Herausforderungen mit Kommunikationsproblemen und Patientensicherheit aus dem eigenen Institut zu schildern. Es folgt ein fachlicher Input zu wichtigen Faktoren der Arzt-Patienten-Kommunikation sowie der Teamkommunikation im klinischen Setting. Anschließend werden in der Gruppe Ideen und Lösungsansätze zur Steigerung der Patientensicherheit und -zufriedenheit durch verbesserte Kommunikation entwickelt.

Workshop 2:

Zurück aus der Zukunft, Fehlerkultur – Schicksal oder Gestaltungsfeld?
Moderation: Manfred Zottl, MSc, Krankenhaus Hietzing

In diesem Kurz-Workshop nehmen Sie eine Standortbestimmung bezüglich der Fehlerkultur Ihrer Organisation vor. Sie erarbeiten Ressourcen und Entwicklungspotentiale - dabei profitieren Sie von den Erfahrungen und Ideen aller TeilnehmerInnen.
Darüber hinaus unternehmen Sie eine Zeitreise: Wie haben Sie es eigentlich geschafft, in der Zukunft diese Ressourcen und Entwicklungspotentiale zu nutzen?

Workshop 3:

Second Victims - Wenn professionelle Helfer selbst Hilfe brauchen
Moderation: Mag. Elisabeth Gerlich-Kretzer, KAV

Nach einem Behandlungsfehler oder einem unerwünschten Ereignis in der Behandlung sind in erster Linie die PatientInnen und deren Angehörige die Leidtragenden. Ihnen gilt oft die hauptsächliche Aufmerksamkeit. Aber auch die aktiv oder passiv beteiligten Gesundheitsfachpersonen leiden unter solchen Situationen. Die Konsequenzen reichen von vorübergehenden massiven emotionalen Belastungen bis hin zu längerfristigen gesundheitlichen und juristischen Folgen. Sie werden zu "Second Victims". Eine positive Fehlerkultur und das Angebot von konkreten Unterstützungsmaßnahmen können helfen. Ziel des Workshops ist es, dass die TeilnehmerInnen in Kleingruppen erarbeiten, was es braucht, um nach unerwünschten belastenden Ereignissen am Arbeitsplatz wieder arbeitsfähig zu werden.

Workshop 4:

Debriefing in Simulation und klinischem Alltag (mit Führung)
Moderation: Assoc. Prof. Priv.-Doz. Dr. Karl Schebesta, EDIC, MUW

Workshop 5:

Rechtliche Grundlagen für das Riskmanagement
Moderation: Dr. Maria Kletecka-Pulker und Hon.-Prof. Dr. Gerhard Aigner, Plattform Patientensicherheit und Institut für Ethik und Recht in der Medizin

Impressionen

Eröffnung: Dr. Brigitte Ettl

Eröffnung: Stadtrat Peter Hacker

Eröffnung: Stadtrat Peter Hacker

Prof. Dr. med. Matthias Schrappe

Prof. Dr. Dieter Conen

Capt. Hans Härting

Podiumsdiskussion: Gudrun Steininger, Eva Kernstock, MPH, Präs. Dr. Artur Wechselberger, Präs. Ursula Frohner, Eva Mosar-Mischling, Präs. Mag. Gabriele Jaksch

Podiumsdiskussion: Mag. Karin Pollack, DGKP Margareta Bruckner, MBA, MSc, Dr. Alexandra Kofler, MSc, Mag. Dr. Franz Harnoncourt, Ao. Univ.-Prof. Dr. med.univ. Gabriela Kornek, Dr. Michael Binder

© Dr. Maria Kletecka-Pulker, Mag. Nicole Norwood

Präsentationen zum Nachlesen

Prof. Dr. med. Matthias Schrappe
Patentensicherheit verwirklichen: die kritische Rolle der Sicherheitskultur
Download » (pdf)

Prof. Dr. Dieter Conen
Gelebte Sicherheitskultur im klinischen Alltag
Download » (pdf)

Capt. Hans Härting
Es ist notwendig, es ist möglich: Zero Harm
Download » (pdf)

EINLADUNG ZUM ROUND TABLE

WUNDINFEKTIONEN NACH OPERATIONEN:
Welche Maßnahmen-Bündel sind wirksam?

Für die Prävention von operationsbezogenen Wundinfektionen („surgical site infections“, SSI) hat es sich als effektiv erwiesen, besonders wichtige Maßnahmen zu einem Maßnahmen-Bündel zusammen­zufassen („Bündelstrategie“), dieses zu implementieren und dessen Einhaltung zu überwachen.

Bei dem Round-Table diskutieren ExpertInnen aus unterschiedlichen Disziplinen und Professionen, welche Maßnahmen der SSI-Prävention sich als besonders wirksam erwiesen haben, aber auch, welche Vorgaben und Rahmenbedingungen für eine konsequente weitere Verbesserung erforderlich sind.

  • Termin: Mittwoch, 4. Dezember 2019
    17.00 Uhr (Einlass ab 16.30 Uhr)
  • Veranstaltungsort: Alte Kapelle, Spitalgasse 2-4, Hof 2.8, Campus (Altes AKH), 1090 Wien

Pressekonferenz 10 Jahre CIRSmedical & Bildungstag

Am 23. Oktober 2019 veranstaltete die Österreichischen Gesellschaft für Qualitätssicherung & Qualitäts­management in der Medizin GmbH (ÖQMED) gemeinsam mit der Österreichische Plattform Patientensicherheit eine Pressekonferenz sowie einen Bildungstag anlässlich 10 Jahre CIRSmedical in Österreich.

Am Nachmittag konnten wir nationale und internationale Experten begrüßen und bedanken uns bei den zahlreichen Teilnehmern für das große Interesse!

Tagung für Topkader im Gesundheitswesen

Patientensicherheit und Kostendruck – ein Widerspruch?
  • Termin: 15.–16. November 2019, Freitag 13 Uhr bis Samstag 13 Uhr
  • Veranstaltungsort: Radisson Blu Hotel, Zurich Airport, Schweiz

Weitere Informationen & Anmeldung: www.patientensicherheit.ch » (Link)
Download: Flyer » (pdf)

Jubiläumskongress anlässlich 25 Jahre GRB

Die GRB wird 25 und lädt Sie herzlich zum Jubiläumskongress am 29. August 2019 im AGAPLESION Markus Krankenhaus in Frankfurt ein.

Gemeinsam mit Ihnen wagen wir den Blick über den Tellerrand. Natürlich geht es um Risikomanagement, aber nicht um Medizin und Pflege und nicht um die Patientensicherheit.

Wir stellen uns die Frage: Was können wir von anderen Branchen lernen?

Beim Jubiläumskongress präsentieren uns Global-Player aus Dienstleistungsgewerbe, Industrie und Handel ihre Sicherheitsstrategien. Sie geben Einblicke in ihre Branche, ihre Risiken, ihre Risikomanagement-Strategien und ihre Erfolge. Wir erhalten neue Impulse für das klinische Risikomanagement.

Die Teilnahme ist für Sie kostenlos. An- und Abreise erfolgen in eigener Organisation.

Anmeldeschluss ist der 9. Juli 2019 unter volker.pesch@grb.de.

  • Termin: Donnerstag, 29. August, 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Veranstaltungsort: AGAPLESION Markus Krankenhaus in Frankfurt - Website »

International Forum on Perioperative Safety & Quality (ISQ), Freitag, 31. Mai 2019, Messe Wien Congress Center! Kommen Sie frühzeitig nach Wien zum Euroanaesthesia Kongress 2019 und besuchen Sie das ISQ, das zum vierten Mal in Zusammenarbeit von ESA und ASA veranstaltet wird (Konferenzsprache: Englisch).

Nehmen Sie teil an dieser hochaktuellen Patientensicherheits-Konferenz:
Das ISQ bringt Patientensicherheits-Leader und klinische Praktiker zusammen, die sich für eine Verbesserung von perioperativer Patientensicherheit und Qualität engagieren. Lernen Sie mehr über den Einsatz und die erfolgreiche Implementierung von Sicherheits- und Qualitätsstrategien. Entdecken Sie neue Ressourcen, innovative Konzepte und globale Strategien zur Verbesserung der Gesundheit von Individuen und von Bevölkerungsgruppen.

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt! Registrieren Sie sich jetzt!